Dienstag, 28. August 2012

we all have stories to tell



In dem Film „Mit dir am meiner Seite“ heißt es: „Manchmal braucht man ein wenig Abstand von den Menschen die man liebt, dass heißt aber nicht, dass man sie weniger liebt. Manchmal liebt man sie dadurch nur noch mehr.“
Abstand, den ich unmöglich eingehen wollte. 
Abstand, der mir das Herz gebrochen hat. 
Abstand, der wirklich alles verändert hat. 
Abstand, durch den ich wirklich die Menschen noch mehr lieben gelernt habe. 
Abstand, der mich wach gerüttelt hat. 
Abstand, der sich dann doch als perfekt heraus gestellt hat. 
Wenn ich da hier schreibe, muss ich die ganze Zeit daran denken. Abstand war immer so ein schlimmes Wort für mich, man war von den Menschen, die man so sehr liebt, getrennt. Nie hätte ich daran gedacht, das so eine Auszeit, alles ändern kann. Es ist nicht perfekt, weil perfekt wird nie etwas sein, aber es ist bezaubernd. Wenn mir jemand vor 4 Wochen erzählt hätte, das sich alles so wenden wird, hätte ich demjenigen ausgelacht. 
Abstand muss nicht immer schlecht sein. 
Abstand ist in manchen Situationen die besten Lösung. 
Abstand bedeutet, nach zudenken, aus den Fehlern zulernen, seine Ruhe zuhaben, nicht unter Druck zustehen. 
Abstand ist das, wo vor sich so viele Menschen fürchten, aber wenn man einmal die gute Seite von so einer Auszeit entdeckt hat, weiß man dass, was man hat, erst wirklich zuschätzen. 


5 Zuckerhäufchen:

Anonym hat gesagt…

LOL

Anni hat gesagt…

toller blog♥

Anna Sofie hat gesagt…

Schöner Post<33

Jessi hat gesagt…

Es liegt soviel Wahrheit in dem Post...
Schade nur, dass Abstand oftmals so viel auseinander reißt...
LG

eleonora hat gesagt…

Ein tolles Bild! <3
Manchmal wird es durch Abstand auch besser =)

Liebe Grüße,
Eleonora

Kommentar veröffentlichen